Der Arbeitsrechtblog des JOTA Arbeitsrechtsteams

Kategorie:Arbeitsunfähigkeit

Arbeitsunfähigkeit während Freizeitausgleichszeitraum

Erhält der Arbeitnehmer – etwa zur Abgeltung von Überstunden – einen Freizeitausgleich, wird dieser durch Freistellung von der Arbeitsleistung gewährt. Die Pflicht des Arbeitnehmers zur Erbringung der Arbeitsleistung ist in diesem Zeitraum suspendiert. Nach Auffassung des LAG Rheinland-Pfalz führt eine Erkrankung des Arbeitnehmers im Freistellungszeitraum nicht dazu, dass der Freizeitausgleich nochmal gewährt werden müsste (Urt. […]

Weiterlesen

Nachweispflicht für Arbeitsunfähigkeit nach Ende des Entgeltfortzahlungszeitraum

Ist ein Arbeitnehmer arbeitsunfähig erkrankt, ist er verpflichtet, spätestens am 4. Kalendertag des Bestehens der Arbeitsunfähigkeit eine Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung vorzulegen. Der Arbeitgeber kann die Vorlage der AU-Bescheinigung auch zu einem früheren Zeitpunkt verlangen,  § 5 Abs. 1 S. 3 EFZG. Dauert die Arbeitsunfähigkeit länger als in der AU-Bescheinigung angegeben, ist eine Folgebescheinigung vorzulegen. In der Praxis […]

Weiterlesen

Wie kann der Beweiswert einer Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung erschüttert werden?

Der Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung kommt im Arbeitsrecht ein hoher Beweiswert zu. Die Rechtsprechung spricht insofern von einer tatsächlichen Vermutung für das Vorliegen einer Arbeitsunfähigkeit. Der Arbeitnehmer genügt mit der Vorlage einer Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung seines Arztes seiner Darlegungspflicht.  Dies ist insbesondere für die Frage der Entgeltfortzahlungspflicht des Arbeitgebers relevant: Verweigert der Arbeitgeber die Entgeltfortzahlung mit der Begründung, der Arbeitnehmer […]

Weiterlesen